Sanktionsgegner erhalten die meisten Stimmen bei den französischen Wahlen. Ticker

Autorius: Jürgen Elsässer Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2022-04-11 19:48:00, skaitė 143, komentavo 0

Sanktionsgegner erhalten die meisten Stimmen bei den französischen Wahlen. Ticker

Was seit gestern Nacht geschah. Dieser Ticker wird tagsüber ständig ergänzt. Zu den Hintergründen der Eskalation können Sie hier mehr erfahren.

  • Runde eins der französischen Präsidentschaftswahlen: Amtsinhaber Emanuel Macron gewann 27,6 Prozent und die Rechtskandidatin Marine Le Pen 23,41 Prozent. Der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon kam mit 21,95 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Rechtspopulist Eric Zemmour kam auf sieben Prozent. Die drei letztgenannten lehnen Sanktionen gegen Russland ab, obwohl sie Putin wegen des “Angriffskrieges” verurteilen.
  • Nur noch heute (Montag, 11.4.2021): COMPACT verschenkt an alle Kunden die COMPACT-Edition “Tage der Freiheit” mit den Interviews und Reden der Querdenker aus dem Sommermärchen 2020. Bestellen Sie etwas im COMPACT-Shop, und Sie erhalten diese Schmuckausgabe gratis und automatisch dazu. Aber nur noch heute bis 24 Uhr.
  • Der Tschetschenenanführer Kadyrow hat heute Nacht eine Großoffensive auf alle von der Ukraine kontrollierten Städte im Donbass angekündigt, nach der die russische Armee wieder in Kiew und anderen ukrainischen Städten aufmarschieren wird. Ob diese Direktive mit dem Kreml abgesprochen ist oder auf die üblichen Eigenmächtigkeit n von Kadyrow zurückgeht, ist unklar.
  • Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft sieht viele seiner Mitgliedsfirmen angesichts der hohen Energiepreise an der Belastungsgrenze.  Auf die Frage, ob man für ein sofortiges Ende russischer Energieimporte zum Preis höherer Bezugskosten wäre, antworteten zum Erdgas 56 Prozent der Firmen mit nein – im Falle von Erdöl 52 Prozent mit ja.