Am helllichten Tag: Junge Mutter in Hamburger Grundschule vergewaltigt

Autorius: RT Šaltinis: https://de.rt.com/inland/18654... 2023-11-10 19:05:00, skaitė 941, komentavo 0

Am helllichten Tag: Junge Mutter in Hamburger Grundschule vergewaltigt

Symbolbild

Eine 29-jährige Kindesmutter hat am Dienstag in Hamburg Anzeige wegen Vergewaltigung gegen zwei Unbekannte erstattet. Die Täter, die nach ihren Angaben Arabisch gesprochen haben, sollen sie in einem Treppenhaus einer Grundschule im Hamburger Stadtteil Heimfeld bedrängt und sich an ihr vergangen haben.

Die Hamburger Polizei sucht aktuell zwei arabischsprechende Männer, die am Dienstag eine junge Frau an einer Schule im Stadtteil Heimfeld vergewaltigt haben. 

Laut der behördlichen Suchanzeige wurde die junge Mutter auf dem Schulgelände von den beiden Männern abgefangen, als sie gegen 11:45 Uhr am 7. November auf dem Weg in das Gebäude der "Grundschule am Kiefernberg" war, um ihre Kinder abzuholen. Die Täter drängten sie in ein Treppenhaus der Schule, wo einer der beiden sie festhielt, während der andere sich an ihr verging. Danach ließen sie von der Frau ab und flüchteten.

Der erste Täter soll etwa 40 bis 50 Jahre alt und um die 1,70 Meter groß sein. Er habe graue Haare, einen Oberlippenbart sowie zwei zusammenführende Augenbrauen ("Monobraue") und habe zum Tatzeitpunkt einen dunklen Kapuzenpulli getragen.

Der andere sei etwa zehn Jahre jünger, deutlich größer (bis zu 1,85 Meter), muskulös, habe ein ovales Gesicht mit einer frischen, schorfigen Wunde an der Nase und ein Tattoo auf einem Unterarm. Auch er sei dunkel gekleidet gewesen. Beide sollen laut Polizei Arabisch gesprochen haben.

Die 29-jährige Mutter erstattete Anzeige. Nun ermitteln die Beamten der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42). Die Polizei Hamburg sucht dringend Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können.