Demozid: Der Krieg gegen die Menschheit

Autorius: Daniell Pföhringer Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2023-11-11 18:17:00, skaitė 365, komentavo 0

Demozid: Der Krieg gegen die Menschheit

Globale Strippenzieher führen einen Kampf an verschiedenen Fronten. Das Ziel: Die Reduktion der Weltbevölkerung. Die Mittel: Genetische Manipulation, Geo-Engineering, blutige Kriege. In seinem brandheuen Enthüllungswerk „Demozid“ enthüllt Peter Orzechowski die finsteren Pläne. Hier mehr erfahren.

„Will eine selnst ernannte Elite die Menschheit reduzieren?“ Diese Frage wird im Untertitel von Peter Orzechowskis neuem Enthüllungswerk „Demozid“ aufgeworfen – und wenn man das aufschlussreiche Werk des Bestsellerautors gelesen hat, lautet die Antwort: Ja, es gibt tatsächlich solche Pläne. Und ja, erdacht und strategisch geplant werden sie in globalistischen Thinktanks und Organisationen.

Ganz vorne mit dabei: Die UNO, aber auch das Weltwirtschaftsforum von Davos. Auch die anderen üblichen Verdächtigen mischen eifrig mit: Der Council on Foreign Relations ebenso wie die Trilaterale Kommission, der Club of Rome genauso wie das Open-Society-Netzwerk von George Soros, die Rockefeller-Stiftungen ebenso wie die globale Impfallianz GAVI. Und natürlich das weltweite Plandemie-Kartell – von Bill Gates über den US-Virenpapst Anthony Fauci bis zu vermeintlich renommierten Einrichtungen wie der Leopoldina, die während der Corona-Krise zu den Hauptstichwortgebern der Panikmacher in Deutschland gehörte.

Baby-impfen-Corona.jpg
Das Kartell kennt keine Grenzen: Sogar Babys sollen massenhaft mit mRNA-Stoffen geimpft werden. Foto: New Africa | Shutterstock.com

Besonders perfide: Der Krieg der globalen Eliten gegen die Menschheit wird an mehreren Fronten geführt. Hauptkampflinien sind laut Orzechowskis „Demozid“ der „Angriff auf unsere Gesundheit“ (Stichwort: mRNA-Gentherapie), „die Vernichtung unserer Nahrungsquellen“, unter anderem durch mutwillig herbeigeführte Lieferengpässe, Großbrände und Dürren, bewusst erzeugte Klimaveränderungen (Stichwort Geo-Engineering und Wettermanipulation), aber auch handfeste militärische Auseinandersetzungen wie derzeit in der Ukraine.

Dankenswerterweise beleuchtet Ozechowski in seinem Buch auch den inzwischen aus dem Blick geratenen, aber weiterhin schwelenden Konflikt im Südchinesischen Meer und ordnet ihn in den Kontext der globalen Kriegführung selbsternannter elitärer Zirkel und Gruppen ein. Der militärische Arm der „Demozid“-Strategen wird klar benannt: Es sind in erster Linie die Truppen der USA mit ihrem Anhängsel, also der NATO.

Was „Demozid“ von anderen Werken unterscheidet: Orzechowski käut nicht nur nach und übernimmt ungeprüft bestimmte Behauptungen, sondern klopft sie auf ihren Wahrheitsgehalt ab und kommt oft genug zu dem Schluss, dass manche Aussagen zur globalen Bevölkerungsreduktion nicht der Faktenlage entsprechen. Dabei setzt er sich durchaus kritisch, aber stets fair und konstruktiv mit anderen Büchern zu dem Thema, etwa dem Bestseller „Wir töten die halbe Menschheit“ von Eileen DeRolf und Jan van Helsing, auseinander.

Orzechowski stellt fest: Die eine große Weltverschwörung zur Dezimierung der Menschheit gibt es zwar nicht, wohl aber verschiedene Pläne, die dieses Ziel implizit oder teils sogar explizit verfolgen – bemäntelt mit humanitären Phrasen. Und oft genug laufen diese Pläne nicht nur parallel, sondern korrelieren, ergänzen sich, laufen zusammen. Deutlich wird dabei: Viele vermeintliche Menschenfreunde sind Wölfe im Schafspelz. Sie sind in Wirklichkeit Menschenfeinde.

Monitoring_Easy-Resize.com_.jpg
Maus statt Kanone: Die Kriege der Zukunft werden am Computer geführt – wie hier bei einer Übung auf der Eglin Luftwaffenbasis in Florida, 2014. Foto: U.S. Air Force /Capt. Carrie Kessler

Den Autor von „Demozid“ kann man kaum als sogenannten Verschwörungsspinner denunzieren: Orzechowski studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Germanistik in München und arbeitete dann ab 1978 bei verschiedenen Zeitungen, war zunächst als Redakteur, dann als Chef vom Dienst und schließlich als Chefredakteur tätig. Von 1995 bis 2013 war er außerdem Dozent an der Akademie der Bayerischen Presse in München.

Mit Werken wie „Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa“, „Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung“, „Durch Corona in die Neue Weltordnung“, aber auch als Autor in COMPACT-Spezial „Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung“ hat sich der erfahrene Journalist und Publizist einen Namen in der alternativen Medienszene gemacht. Man weiß: Wo Orzechowski draufsteht, sind fundierte Analysen, brandheiße Enthüllungen und erstaunliche Fakten drin.

Das ist auch bei seinem neuen Werk „Demozid“ der Fall. Und zwar akribisch mit Quellen belegt. Darum eignet sich das Buch ideal zur Weitergabe im Freundes- und Bekanntenkreis, denn es überzeugt auch Menschen, die sich bislang kaum mit solchen Hintergrundinformationen auseinandergesetzt haben. Wer wissen will, mit welchen Methoden und auf welchen Feldern der Krieg der globalen Eliten gegen die Bevölkerung heute und in Zukunft geführt wird, kommt an diesem Enthüllungswerk nicht vorbei.

Brandneu und höchst aufschlussreich: In seinem Enthüllungswerk „Demozid“ deckt Investigativ-Journalist die Pläne der selbst ernannten Elite zur Reduzierung der Bevölkerung auf. Schonungslos, akribisch recherchiert und mit Fakten und Quellen untermauert. Ein Muss für alle Wahrheitssuchenden! Hier bestellen.